Erste Fahrten mit dem mylo-Fahrrad

Ulrike Dittmeier liebt Radreisen und kam durch die Empfehlung einer Bekannten zu unserem Abo-Angebot und schließlich zu ihrem ersten E-Bike. Über ihre Gedanken, Erfahrungen und Erlebnisse mit ihrem mylo-Bike berichtet sie in unserem Blog.

 

Seit einer Woche bin ich  stolze Besitzerin eines E-Bikes. Ich habe diese Woche keine Fahrradtour gemacht, sondern das Rad im Alltag benutzt. Dabei fuhr ich hauptsächlich Strecken, die ich vorher „analog“ geradelt bin. 

Meine erste Fahrt ging ins Einkaufszentrum, ca. 5 km entfernt. Mindestens die Hälfte der Strecke verläuft auf einem geraden Weg neben der Straße. Da wurde ich eigentlich immer von anderen Radfahrern überholt, Sportliche, Jugendliche, E-Bikes …  Heute nicht ☺, denn sobald ich auf dem Weg war, schaltete ich den Antrieb etwas höher und fuhr dadurch recht flott. Beim Einkaufszentrum schaltete ich den Motor dann aber ganz aus. Bei den vielen Leuten beherrsche ich das Rad (noch) besser ohne Antrieb. Bei der Rückfahrt: Gegenwind, also wieder Unterstützung etwas höher schalten und ohne große Anstrengung zurück geradelt. Komme gut gelaunt zu Hause an. Stelle aber fest, dass meine Tasche schlecht am Gepäckträger hält. Beschließe mir, einen Korb zu kaufen, den man am Gepäckträger hinklemmen kann. 

Was sagt das Display zum Akkustand? Noch fast ganz voll. Ach, …

Die nächste Fahrt ging viel an der Straße entlang. Probiere beim Anfahren auch die Gänge aus. Beim Fahren merke ich, dass ich eine „Wohlfühlgeschwindigkeit“ von ca. 20 km/h habe.  

Akkustand: Noch mehr als halb voll.

Die dritte Fahrt sollte etwas weiter weg gehen. Allerdings sah es nach Regen aus, so dass ich mir überlegte, doch das Auto zu nehmen. Aber nein, habe ja Regenjacke und Fahrunterstützung! Die ist jetzt im Herbst bei Wind super! Meine „Wohlfühlgeschwindigkeit“ liegt nun bei 22 km/h. Bin froh, dass ich nicht mit dem Auto, sondern mit dem E-Bike gefahren bin.

Akkustand: Immer noch halb voll.

Erkenntnisse nach einer Woche: 

  1. Ich bin in dieser Woche mehr E-Bike gefahren, als ich es ohne Antrieb wäre. (Gut!)
  2. Gerade bei Wind, also Gegenwind macht es viel mehr Spaß Rad zu fahren, wenn man Unterstützung zuschalten kann.
  3. Der Akku hält deutlich länger als gedacht. (Gut!)
U_mylo_abo_markenbotschafter

Ulrike

Dittmeier

Mein Name ist Ulrike Dittmeier. lch liebe Radreisen und kam durch die Empfehlung einer Bekannten zum Abo-Angebot von mylo und schließlich zu meinem ersten E-Bike. Über meine Gedanken, Erfahrungen und Erlebnisse mit meinem mylo-Bike berichte ich hier im mylo-Blog.

Mehr Stories? Mehr News? Mehr Alles?

Erzähl uns Deine Story ...

Du fährst bereits ein mylo-Bike oder willst demnächst ein Rad von uns mieten? Dann teile Deine Erfahrungen und schick uns Fotos, Videos, Storys in Bild- oder Schriftform. Melde Dich einfach bei uns, werde ein Teil der mylo-Community, profitiere von Rabatten/einem kostenlosen 3-Monatsabo (TBA) und mach die Welt mit uns nachhaltig ein bisschen besser.

Warenkorb
Search
×

Bleib auf dem Laufenden

Du bist interessiert, hast aber noch nicht das passende Bike für Dich gefunden? Dann bleib mit unserem Newsletter auf dem Laufenden und verpasse keines unserer neuen Bikes, die dieses Jahr noch in unser Abo kommen.

Ich möchte gerne regelmäßig Informationen zu Dienstleistungen der mylo GmbH über Fahrräder und E-Bikes per E-Mail erhalten und bin mit der Verwendung meiner Daten für Marketingzwecke einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann mein Einverständnis jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf muss schriftlich per E-Mail oder Post an die im Impressum angegeben Kontaktdaten erfolgen.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner